Clash of Clans Hack

Clash of Clans Spielhilfe

Clash of Clans: Ein kurzer Überblick das Spiel

Clash of Clans gehört derzeit zu den populärsten kostenfreien Browsergames. Als Anführer eines Volks zu Zeiten des dunklen Mittelalters liegt es einzig und allein am Spieler, eine riesige Armee aufzubauen und gleichzeitig zahlreiche Quests zu bewältigen, um gegen feindliche Clans in anspruchsvollen Schlachten bestehen zu können. Neben jeder Menge Spielspaß von Beginn an ist das Spiel darüber hinaus leicht zu erlernen und selbst für Anfänger ab der ersten Minute leicht verständlich.

Die (Hintergrund-)Story von Clash of Clans

Clash of Clans ist sowohl ein Browser- als auch ein Multiplayer-Game. Die Spieler übernehmen die Herrschaft ihren eigenen Clan haben das Ziel, diesen nicht nur wirtschaftlich, sondern auch militärisch an die Weltspitze durch geschicktes Handeln zu führen. Dabei spielen insbesondere die Verwaltung finanzieller Ressourcen sowie die Verteidigung vor feindlich gesinnten Herrschern bzw. deren Armee ein tragende Rolle. Der Aufbau eines Heeres aus gut ausgebildeten und ebenso motivierten Soldaten, bestehend aus Bogenschützen, blutdürstigen Barbaren und anderen Trupppengattungen, ist während des Spielverlaufs unerlässlich. Ob in der eigenen Offensive oder im Verteidigungsfall, spannenden Schlachten sind garantiert. Die Gründe für den Sieg über einen Gegner werden dabei nicht über eine besonders hohe Brutalität, sondern über die Erfahrung der Oberbefehlshaber, die gewählte Taktik sowie über die Größe der eigenen Truppe entschieden. Daher ist es zwingend notwendig, die wirtschaftlichen Verhältnisse in seinem Reich zu klären und diesen stets unter Kontrolle zu behalten. Talentierte Politiker kommen bei Clash of Clans ebenfalls nicht zu kurz: Wer mächtige Allianzen mit anderen Clans eingehen möchte, kann trotz einer verhältnismäßig unbedeutenden Provinz auf einen Schlag überaus mächtig werden.

Clash of Clans ist kostenlos erhältlich

Das Spielen von Clash of Clans und grundsätzlich kostenfrei. Wer jedoch den Fortschritt seines Volkes oder den Ausbau seiner Armee beschleunigen möchte, kann optional etwaige Verbesserungen für das Spiel erwerben. So lassen sich zum Beispiel Zeiten für den Bau von Gebäuden oder die Aushebung neuer Truppen enorm verkürzen. Spieler erhalten dadurch gegenüber anderen konkurrierenden Clans einen entscheidenden Vorteil, wenn es darum geht, das eigene Reich in eine neue und zugleich bessere Epoche voller Wohlstand und Stärke zu führen. Außerdem erhalten Spieler, die bezahlen, kostenlose Bonusgegenstände oder eine Bonuswährung. Herrscher, die zudem täglich aktiv am Spielgeschehen teilnehmen, profitieren von weiteren Boni unterschiedlichster Art.

Eine App ist ebenfalls verfügbar

Um den Spielgenuss in Clash of Clans zu keiner Zeit zu kurz kommen zu lassen, haben die Macher des Browsergames eine App für iOS- sowie Android-Geräte entwickelt. Gut geplante bzw. überraschende Angriffe durch rivalisierende Clans gehören damit wohl endgültig der Vergangenheit an, da alle wichtigen und zugleich aktuellen Meldungen per Push-Mitteilung dem Display des betroffenen Spielers landen. Dabei ist es völlig egal, ob es sich um einen Angriff, den Abschluss eines Forschungs oder eines Bauprojekts handelt, der Spieler bleibt über alle Entwicklungen in seinem Reich umfassenden informiert und kann je nach Bedarf handeln.

Hack als Spielhilfe

Bei eine Hack für Clash of Clans handelt es sich um nichts anderes, als eine Art Training-Modus, den es auch in Offline-Spielen gibt. Mit dem Einsatz des Clash-of-Clans-Hacks können sich Spieler außerdem Zugang zu speziellen/nützlichen Gegenständen verschaffen, die andernfalls nur für einen begrenzten Zeitraum oder gegen Bezahlung erhältlich wären. Mittlerweile haben sich in diesem Bereich einige Entwickler etabliert, welche stets darum bemüht sind, den Hack weiterzuentwickeln. Ein unbegrenzter Vorrat an Münzen oder an Elexieren hat sich im Laufe der Zeit als äußerst erfolgreich erwiesen. Eine unendliche Verfügbarkeit an Diamanten ist ebenfalls verfügbar. Durch die Verwendung des Clash-of-Clans-Hacks lässt sich das eigene Reich schnell ausbauen und zu ungeahnter Größer ausbauen.

So lässt sich der Clash-of-Clans-Hack anwenden

Sowohl Nutzer von iOS- als auch Android-Geräten können den Clash-of-Clans-Hack nutzen. Bei der Verwendung des Hacks ist zu beachten, dass dieser für Smartphones nicht zur Verfügung steht. Der Hack muss also zwingend auf einem PC heruntergeladen und installiert werden, wenn er seine Funktion in vollem Umfang erfüllen soll. Die Nutzung des Hacks für Clash of Clans ist nahezu selbsterklärend und unkompliziert: Eine mitgelieferte "Readme"-Datei ermöglicht in der Regel den Zugang zu weiterführenden Informationen auf der Webseite, die den Hack zum Download bereitgestellt har. Spieler, die sich vorab über den Hack im World Wide Web informieren möchten, könnten über diverse Suchmaschinen schnell und einfach zuverlässige Informationen erhalten. Ob es sich dabei um die iOS- oder Android-Version handelt, ist zunächst zweitrangig.

Die Nachteile des Hacks für Clash of Clans

Durch den Einsatz des Hack erhalten Spieler über ihr eigenes Spiel vollkommene Kontrolle. Alle benötigten Materialien können aus einem unerschöpflichen Topf von Diamanten in unbegrenzter Stückzahl erworben werden. Es ist daher mehr als nachvollziehbar, dass Clash of Clans ab diesem Zeitpunkt seinen Reiz verliert und eigentlich komplex gestaltete Herausforderungen ihren Reiz verlieren. Der eigentliche Sinn des Spiels ist es, durch das Sammeln von Rohstoffen jedweder Art und Handel mit anderen Clans Geld zu verdienen, um auf diese Weise das eigene Reich wachsen zu lassen. Mit der Nutzung des Clash-of-Clans-Hacks geht sicherlich mindestens die Atmosphäre des Spiels verloren, da sich jeder Spieler eine schier unschlagbare Armee zusammenstellen kann. "Ehrliche" Spieler, welche den Hack nicht verwenden, sind keine Gegner. Erst wenn der Hacker auf einen gleichgesinnten trifft, könnte Clash of Clans erneut in Sachen Spielspaß einen zweiten Frühling erleben.

Verwendung des Hacks ist grundsätzlich nicht erlaubt

Der Anbieter von Clash of Clans verbietet grundsätzlich die Verwendung eines entsprechenden Hacks, da dadurch nicht nur andere Spieler benachteiligt werden, sondern auch ein erheblicher finanzieller Schaden für das Unternehmen entsteht. Darüber hinaus sorgen derartige "Schadcodes" für eine schlechte Mundpropaganda, welche dem Spiel dem Spiel über kurz oder lang einen schlechten Ruf bescheren. Die Verantwortlichen hinter den Kulissen von Clash of Clans haben sich deshalb dazu entschlossen, entdeckte Hacks hart zu bestrafen und die betroffenen Spieler vom mittelalterlichen Geschehen auf Lebenszeit auszuschließen. Schlaue Spieler erstellen sich daher oftmals einen neuen Account. Der Nachteil: Der einst so "gut bestückte" Account wurde gelöscht, weshalb sich die Spieler mit einem winzigen Reich begnügen und es von Grund auf neu aufbauen müssen. Ob der Hack also zum Einsatz kommen soll, bleibt für alle Spiele eine schwierige Entscheidung. Spieler, die den Hack für Clash of Clans anwenden, müssen allerdings mit den hierfür definierten Konsequenzen rechnen und die Sperrung ihres Accounts in Kauf nehmen.