Clash of Clans Hack

Clash of Clans Farming

Um beim MMO-Strategiespiel für Mobilgeräte "Clash of Clans" des finnischen Spieleentwicklers Supercell erfolgreich zu farmen, solltest Du Dich an folgende Richtlinien halten, die Dir dabei helfen können, die Ingame-Gegenstände schneller, ökonomischer und effizienter anzuhäufen.

Zur richtigen Uhrzeit aktiv sein

Wer die für sich passende Beute finden möchte, der sollte nicht zu den Spitzenzeiten zum Farmen aufbrechen. Clash of Clans wird mittlerweile von mehreren Millionen Menschen weltweit aktiv gespielt, sodass Du zu bestimmten Uhrzeiten mit zu vielen anderen Spielern um Ingame-Gegenstände konkurrieren müsstest. Die Wahrscheinlichkeit, dass Du zu den Stoßzeiten an Deine Wunschobjekte gelangst, ist also deutlich geringer, als wenn Du Dich zu Uhrzeiten, zu denen weniger Spieler aktiv sind, ans Farmen machst. Statistiken zeigen, dass vor der Arbeit von 6 bis 9 Uhr und nach Feierabend von 17 bis 22 Uhr besonders viel Clash of Clans gespielt wird. Diese Zeiträume solltest Du zum Farmen also nach Möglichkeit vermeiden. Vielleicht gelingt es Dir tagsüber während der Arbeitszeit immer mal wieder kurz nach Ingame-Gegenständen, die Du für Deine Truppen brauchst, zu suchen. Wenn Du nicht gerade Schüler oder Student bist, die erfahrungsgemäß dazu die Möglichkeit haben, kannst Du unter Umständen zumindest Deine Mittagspause zum Farmen nutzen. Alternativ versuchst Du etwas länger wach zu bleiben und begibst Dich nach 23 oder 0 Uhr nochmal in die Welt von Clash of Clans. Das bietet sich allerdings nur an, wenn Dein Arbeitsbeginn nicht gerade um 7 Uhr morgens ist, sondern erst gegen 9 oder 10 Uhr. Außerdem kann während großer Events wie Fußballspielen, an denen immer viele vorm Fernseher hocken, gut gefarmt werden. Wenn Du nicht gerade selbst an einem solchen Großereignis interessiert bist, dann merk Dir diese im Kalender vor, um bei Clash of Clans erfolgreich Ingame-Gegenstände sammeln zu können. Da Clash of Clans bereits Anhänger auf nahezu allen Kontinenten der Welt hat, sind die genannten Uhrzeiten aufgrund der Zeitverschiebung der Länder untereinander nicht immer verlässlich. Sie helfen einem jedoch zumindest dabei abzuschätzen, wann die Stoßzeiten für mitteleuropäische Clash-of-Clans-Spieler sind.

Auf den Preis für die Truppen achten

Möchtest Du in Clash of Clans erfolgreich farmen, solltest Du so wenig Ressourcen wie möglich in Deine Truppen stecken. Es empfiehlt sich also, günstige Truppen zu nutzen. Bestimmte Zusammenstellung haben sich bisher als am ökonomischsten und effizientesten bewährt. So vertrauen Spieler, die nicht allzu viele Ressourcen in ihre Einheiten Stecken wollen, in eine Zusammenstellung aus Kobolden, Barbaren und Bogenschützen. Diese wird von einigen noch um ein paar Mauerbrecher ergänzt. Mit günstigeren Truppen geht ein Angriff natürlich eher mal verloren - aber das ist nicht allzu schlimm. Denn der Verlust an Ressourcen hält sich dann logischerweise auch in Grenzen. Wenn Du nur wenig Ressourcen für eine Zusammenstellung aufgebracht hast, kannst du dessen Verlust viel eher verschmerzen. Das Angreifen von Gegnern wird damit deutlich effizienter, selbst wenn es mehrerer Anläufe bedarf, bis Du den Sieg errungen hast.

Den Gegner mit bedacht auswählen

Erfahrung ist das A und O in Clash of Clans. Wer das MMO mehrere Monate spielt, wird es mit der Zeit in und auswendig kennen. Das schließt Kenntnisse über die verschiedenen Gegner mit ein. So weißt Du mit ein wenig Übung, welche Gegner sich effizient angreifen lassen und welche wiederum nicht. Zunächst solltest Du auf die Produktionsstätten für Ressourcen schauen. Sind diese voll, kannst Du nämlich leicht mit Goblins abfarmen. Halte diesbezüglich also stets so etwas wie die Goldminen oder Elixiersammler im Blick. Darüber hinaus ist es wichtig auf die Höhe der Verteidigungsanlagen und Rathäuser des Gegners zu achten. Die Verteidigung ist bei Spielern mit hohen Gebäude nämlich oft sehr schwach, sodass diese sich für einen Angriff eignen. Zudem solltest Du Rathäuser, die sich außen befinden, immer angreifen. Dafür erhältst Du Trophäen, die Dir bei Angriffen auf Gegner mit mehr Ressourcen helfen, ohne dass Du dabei einen Stern erhältst. So kann es Dir nicht passieren, dass Du unerwartet eine Liga aufsteigst. Du bleibst dann langfristig in Deiner Liga.

Die richtige Liga nutzen

Um erfolgreich farmen zu können, solltest du dazu in der Lage sein, viele Gegner zu finden, die leicht zu besiegen sind. Dafür ist es wichtig, in der richtigen Liga zu sein. Je geringer die Liga ist, desto einfacher kannst Du die Gegner besiegen. Schwache Gegner bringen Dir allerdings deutlich weniger Ingame-Gegenstände. Unter diesen befinden sich teilweise jedoch auch starke Items. Zur Orientierung, ob in Deiner Liga erfolgreiches Farmen möglich ist, kann das Rathaus dienen. Triffst Du auf einen Gegner, der ebenfalls Dein Rathaus-Level hat, ist das ein Zeichen, dass Du da erfolgreich farmen kannst. Zu guter Letzt gilt für Dich, in der Liga von Clash of Clans nicht zu weit aufzusteigen. Je höher Du nämlich in der Liga bist, desto schwieriger ist erfolgreiches Farmen. Zwar sind die Boni mit viel schwarzem Elixier äußerst verlockend, aber fürs Anhäufen möglichst vieler Ingame-Gegenstände nutzt Dir das leider herzlich wenig.